Medialisierte Kunsterfahrungen

Stephanie Sarah Lauke

Medialisierte Kunsterfahrungen

Die Phänomenalität von Bewegtbildinstallationen in Fernsehen und Internet

Kunst und Kulturwissenschaft in der Gegenwart, hg. von Doris Schuhmacher-Chilla Nadia Ismail, Bd. 17

OA-Ausgabe 2019, 352 Seiten
mit 57 überw. farb. Abb.
Format: PDF
ISBN: 978-3-89896-909-3
DOI: 10.30421/9783898969093

Creative Commons Lizenzvertrag

Download PDF

Auch als Printversion verfügbar.

Kunstwerke werden überwiegend in Form von Fotografien oder Videoaufnahmen – also jenseits einer Ausstellungssituation – erfahren. Stephanie Sarah Lauke legt mit dieser Publikation die erste systematische Beschäftigung mit der medialisierten Erfahrung von Kunst als eigenständigem Modus der Kunstrezeption am Beispiel von Videos über Bewegtbildinstallationen vor.

Im Fokus stehen Fernsehsendungen und Handyvideos, die Abbildungen installativer Bewegtbildarbeiten von Doug Aitken, Dan Graham, Marie-Jo Lafontaine, Bruce Nauman und Wermke/Leinkauf zeigen. Diese Formate werden zu den Darstellungsverfahren der Videokunst (Sichtungsvideo und Videokatalog) in Bezug gesetzt und einer detaillierten Beschreibung und vergleichenden Analyse unterzogen. Quellen, Medienpraktiken und Räume kunstwissenschaftlicher Wissensproduktion werden offengelegt und Herausforderungen sowie Potenziale audiovisuell gestützter Werkanalysen diskutiert. Ein besonderes Augenmerk liegt auf dem ›Videowalk‹, mit dem ereignis- und ortsbezogene Künste über ihre Ausstellung hinaus erfahren werden können.
Das Buch verbindet Überlegungen zum gegenwärtigen Mediengebrauch in den digitalen Kunstwissenschaften mit einem innovativen Ansatz zur Analyse audiovisueller Werke und ihrer Abbildungen und versteht sich als Beitrag zur Kunstrezeption jenseits von Ausstellungssituationen. Somit ist es nicht nur von grundlegender Bedeutung für die wissenschaftliche Beschäftigung mit Werken der Bewegtbildkunst, sondern auch für die Dokumentation, Archivierung und Digitalisierung von Kunst.

Weitere Bücher zum Thema

Medialisierte Kunsterfahrungen

Die Phänomenalität von Bewegtbildinstallationen in Fernsehen und Internet

Details

Ways of Watching

Eine kurze Geschichte der zeitbasierten Kunst

Details

Zeit-Raum-Bilder

Über Bewegung und Entschleunigung in ausgewählten Arbeiten von Olafur Eliasson und Katharina Grosse

Details

Anna Gaskell

Künstlerische Strategien in den frühen fotografischen Serien (1996–2002)

Details