Transdisziplinarität in Kunst, Design, Architektur und Kunstgeschichte

Kornelia Imesch, Karin Daguet, Jessica Dieffenbacher, Deborah Strebel (Hg.)

Transdisziplinarität in Kunst, Design, Architektur und Kunstgeschichte

Artificium – Schriften zu Kunst und Kunstvermittlung, hg. von Kunibert Bering, Bd. 65

Mit Libreka reinlesen

1. Auflage 2018, 324 Seiten mit zahlreichen farbigen und schwarzweißen Abbildungen,
Hardcover, 15,8 x 23,5 cm
ISBN: 978-3-89896-671-9

Titel vorbestellen

39,00 €

Unter dem Titel »Transdisziplinarität in Kunst, Design, Architektur und Kunstgeschichte« gibt die vorliegende mehrsprachige Buchpublikation in sechs Kapiteln differenziert Einblick in aktuelle Tätigkeitsfelder, die im engen Austausch mit der internationalen Forschungsgemeinschaft an schweizerischen Universitäten, Fachhochschulen, Museen und der Denkmalpflege bearbeitet werden bzw. wurden. Die Auswahl der Beiträge ist zum einen durch das Anliegen motiviert, aufzuzeigen, welche Forschungsbereiche und -fragen im ersten Viertel des 21. Jahrhunderts im disziplinären, methodisch stark aufgefächerten Fachdiskurs aufgegriffen werden. Zum anderen will nachgezeichnet werden, auf welche Weise die Felder der Forschung und der Praxis in unterschiedlichen Gebieten zusammenwirken und wie sich der theoretische, methodische und thematische Fokus bei Fragestellungen oder Herangehensweisen präsentiert oder verändert hat, so z. B. im Kunst- und Architekturdiskurs, im Ausstellungs- und Museumsbereich oder in der Denkmalpflege bzw. der Restaurierung.
Das Buch, das sich als Momentaufnahme eines interdisziplinär geprägten Fachaustausches versteht, der zu einem gegebenen Zeitpunkt Einblicke in wichtige oder bislang vernachlässigte Arbeitsbereiche ermöglicht, will somit Tendenzen in der Ausrichtung der Disziplin aufzeigen und einige von deren derzeit wichtigen Tätigkeitsbereichen in den Vordergrund rücken.