Utopien im Dialog

Sarah Hübscher, Elvira Neuendank, Katharina Vogel (Hg.)

Utopien im Dialog

Bauhaus Dessau trifft Gartenreich Wörlitz

1. Auflage 2016, 130 Seiten
mit 44 größtenteils farbigen Abb.,
Broschur 15,8 × 23,5 cm
ISBN: 978-3-89896-637-5

In den Warenkorb

18,50 €

Die Publikation wählt einen multiperspektivischen Blick auf zwei Erinnerungsorte Dessaus: das Gartenreich Wörlitz-Dessau und das Bauhaus. Ihre Relevanz in der Vergangenheit sowie die Reflexion dieser in der Gegenwart sind zentral in der Kulturgeschichte Europas. Beide Orte gelten als in Raum überführte Denkfiguren, weil hier die Ideen der Aufklärung und die der Moderne konkret und verhandelbar werden; sie eint die vermeintliche Utopie einer neuen Gesellschaft in einer optimierten Lebenswelt.

Die Erneuerung des Menschenbildes ist bei beiden Orten zentral: So wie im Gartenreich Dessau-Wörlitz die Ideen der Aufklärung in den Landschaftspark überführt wurden, generierte das Bauhaus unter dem Vorzeichen »Kunst und Technik – eine neue Einheit« Lösungen für ein besseres Leben.

Als Zeugnisse der individuellen Aneignung und Reflexion stehen in dieser Publikation vielfältige Blicke und Stimmen miteinander: neben künstlerischen Perspektiven ergründen kultur- und sozialwissenschaftliche Positionen die Orte und bereichern damit die innerfachlichen und interdisziplinären Diskurse.

 

Weitere Bücher zum Thema

St. Reinoldi in Dortmund: Forschen – Lehren – Partizipieren

Mit einem Findbuch zu den Wiederaufbauplänen von Herwarth Schulte im Archiv für Architektur und Ingenieurbaukunst NRW (A:AI) der Technischen Universität Dortmund

Details

In Gottes Namen – Wie der Salzburger Barock ins Gebirge kam

Sakralarchitektur und deren Ausstattung als wesentliche Transportmittel barocken Denkens. Eine Spurensuche am Beispiel der Gemeinde Altenmarkt und ihrer Filialkirchen

Details