Performative Architektonik

Luise Nerlich, Bernd Rudolf (Hg.)

Performative Architektonik

Der Einführungskurs an der Bauhaus-Universität Weimar

Architekturvermittlung und Baukulturelle Bildung, hg. von Andrea Dreyer und Bernd Rudolf, Bd. 2

1. Auflage 2020, 124 Seiten,
Klappenbroschur 15 x 26,5 cm
ISBN: 978-3-7639-6166-5

In den Warenkorb

20,00 €

Performance als Synchronisationsraum
Gemeinschaftliches Kreativprojekt mit Langzeitwirkung

Seit 1981 beginnt das Architekturstudium an der Bauhaus-Universität Weimar mit einem performativen Einführungskurs. Dieser Kurs ist ein tradiertes Lehrformat, mit dem sich die Studierenden gemeinsam ihrem Fach nähern, um ihre Denk- und Aktionsräume zu synchronisieren. Jeder Jahrgang bearbeitet ein eigenes Kursthema, das die Reihe mit einer aktuellen Interpretation fortsetzt. Neben der schrittweisen zeichnerischen Aneignung des Studien- und Kulturortes Weimar steht ein Kreativprojekt im Zentrum des Kurses, das als Gemeinschaftsaufgabe bearbeitet wird und mit einer gemeinsamen Abschlussperformance in der Tradition des Bauhaustheaters endet. Mit Texten und Bildern dokumentiert der Band die Performances aus drei Jahrzehnten und macht so die Veränderungen der Ausgangssituationen und Kursergebnisse sichtbar. Die Erfahrungen dieser Kursarbeit sind auch interdisziplinär nutzbar: Im Jubiläumsjahr 2019 beteiligten sich Studienanfänger:innen der Urbanistik, der Medienkultur und der Kunstdidaktik mit adaptierten Inhalten an der Performance.

Weitere Bücher zum Thema

Denkraum Bauhaus

Details

Kultur verstehen. Gesellschaft verändern

Zur internationalen Relevanz von Architekturvermittlung

Details