Dem Herzen folgend und dem Auge trauend

Heiner Schwanz

Dem Herzen folgend und dem Auge trauend

Malerei und Grafik. Mit Gedichten von Peter Schwanz und einem Vorwort von Sophie Alloyer

1. Aufl. 2014, 316 Seiten
mit 141 farbigen Abb.,
Hardcover 21 x 26 cm
ISBN: 978-3-89896-582-8

In den Warenkorb

69,00 €

Bilder und Worte, zwei Träger menschlicher Mitteilungsfreude – anscheinend so unterschiedlich und doch eng miteinander verwandt: zwei Medien, über die Gefühle und Gedanken im wahrsten Sinne des Wortes mitgeteilt, d. h. zwischen dem Aussagenden und dem Empfangenden geteilt werden. In diesem Band stehen Bilder neben Gedichten – Werke der Brüder Heiner und Peter Schwanz, die auf ihre Weise Unterschiede ebenso wie Verbundenheit der beiden Ausdrucksmittel verdeutlichen. Dabei handelt es sich keineswegs um ein ausgeklügeltes Gemeinschaftswerk; die Brüder haben zeitlich und gedanklich völlig unabhängig voneinander gearbeitet. Und doch stehen Gedichte und Bilder in einer spannungsreichen Beziehung zueinander, schärfen den Blick des Betrachters und Lesers und eröffnen so neuen Zugang zur malerischen wie zur dichterischen Gestaltung. Mit 133 Ölbildern, Aquarellen, Graphiken und Zeichnungen wird ein repräsentativer Querschnitt des künstlerischen Lebenswerks von Heiner Schwanz geboten und gleichzeitig ein Einblick in die, kaum weniger als die Bilder, zur Meditation anregende Dichtung seines Bruders Peter.

Weitere Bücher zum Thema

Herbergen anderer Stille

Nachgelassene Gedichte, Teil I

Details

Jahre ohne Wurzeln

Gedichte

Details

Wechselbilder

Gedichte

Details

Grenzverwischungen oder Ein Ziel zu finden längst nicht mehr gewärtig?

Gedichte

Details