Schwemmland

Uli Wittstock

Schwemmland

Gedichte

edition exemplum

1. Auflage 2010, 100 Seiten,
Broschur 13 x 21 cm
ISBN: 978-3-89896-399-2

In den Warenkorb

11,90 €

Texte aus der Mitte Deutschlands: Notate aus einer Landschaft, die in den letzten Jahrzehnten mehrfach überformt wurde.
Uli Wittstock spürt den Brüchen einer Region nach, die sich selbst gern als Mitteldeutschland beschreibt. Ihren Ausgangpunkt finden die Texte oft in einer Alltagsbeobachtung, die vom Autor als Impuls für eine Befragung der Dinge genutzt wird.
Dabei blickt Uli Wittstock genau auf Landschaft und Geschichte, hinterfragt Erinnerungen und überschreibt so auch die eigenen Klischees.
Der Autor erweist sich dabei als jemand, der um die Verletzlichkeit der Sprache weiß. Mal spröde, mal ironisch gebrochen, mit kräftigen Bildern, dann aber auch unerwartet feingliedrig laden die Texte ein zu einer Erkundung der Verhältnisse:

»Kein Ort für
Zweitgeborene
mannshoch ummauert
die Erbhöfe
zur Vergrämung der Neider
Alles Fleisch ist Gras«
(aus »Haftraum«)