Kunstpädagogische Zusammenhänge

Wolfgang Legler
Torsten Meyer, Karl-Josef Pazzini und Andrea Sabisch (Hg.)

Kunstpädagogische Zusammenhänge

Schriften zur Fachdidaktik und zur ästhetischen Bildung

Pädagogik: Perspektiven und Theorien, hg. von Johannes Bilstein, Bd. 11

1. Auflage 2009, 208 Seiten
mit 33 Abb., Broschur 14 x 21 cm
ISBN: 978-3-89896-380-0

In den Warenkorb

19,50 €

Kunstpädagogische Zusammenhänge verweisen auf Kontexte, in denen Fachdidaktik und ästhetische Bildung »verortet« werden müssen. Es geht um den »disziplinären Ort« der Fachdidaktik in ihrem Verhältnis zur Allgemeinen Didaktik und zur (allgemeinen) Erziehungswissenschaft.

Jenseits isolierter kunstpädagogischer Einzelpositionierungen denkt Wolfgang Legler in seinen Schriften darüber nach, welche Verhältnisse zwischen Selbst und Welt – Sehen, Denken, Machen – für die Kunstpädagogik eigentlich konstitutiv sind. Er fragt nach den Relationen von Kunstpädagogik und Gesellschaft und der besonderen Verantwortung von Kunst und Kunstpädagogik im Insistieren auf nicht-instrumentelle Zugänge der Erfahrung und des Verstehens von Welt.

Weitere Bücher zum Thema

Kunst, Pädagogik, Verantwortung

Zu den Grundfragen der Kunstpädagogik

Details

Maß oder Maßlosigkeit

Kunst und Kultur der Gegenwart

Details