Zeitzeugen der Quarzrevolution

Lucien F. Trueb

Zeitzeugen der Quarzrevolution

Editions »Institut l’homme et le temps« – Musée International d’Horlogerie, La Chaux-de-Fonds, Suisse

1. Auflage 2006, 392 Seiten
mit 130 sw-Abb., Broschur 18 x 28 cm
ISBN: 978-3-89896-255-1

In den Warenkorb

32,00 €

Vertrieb in der Schweiz nur über:
Musée International d’Horlogerie, Rue des Musées 29, 2301 La Chaux-de-Fonds
ISBN 978-2-940088-17 zum Preis von 48,00 sFr

Mit der Anfang 1968 erfolgten Vorstellung von Prototypen der ersten Quarzarmbanduhren – Beta 21 vom CEH, Astron von Seiko – begann eine einzigartige technische Revolution, die in den folgenden Jahren der Uhrenindustrie weltweit ein völlig neues Gesicht geben sollte. Man darf dabei aber nicht vergessen, dass die Umstellung von der Mechanik zur Elektronik über elektromechanische Vorstufen erfolgte – R 27 von LIP, Accutron von Bulova –, die bis auf die 1940er Jahre zurückgehen.
Der Autor führte in den letzten Jahren ausführliche Gespräche mit 66 Persönlichkeiten aus Deutschland, Frankreich, Japan, der Schweiz und den USA, die in leitenden Positionen in der Uhrenindustrie die äusserst bewegte Quarzrevolution als Zeitzeugen miterlebten und mitgestalteten. So wird aus einer natürlich subjektiven Sicht das Geschehen aus drei Jahrzehnten aufgerollt – mit ganz verschiedenartigen Akzenten: biographisch-historisch, technisch-wissenschaftlich und wirtschaftlich. Für die einen waren es bittere Jahre der Krise, für die anderen Jahre der Entstehung neuer Möglichkeiten und neuer Märkte.
 

Interviewt wurden:
Jasmine Audemars (Audemars-Piguet), Anton Bally (ETA), Henri-John Belmont (Richemont), John Bergey (Hamilton), Erwin Bernheim (Mondaine), René Besson (Rolex), André Beyner (Ebauches SA), Jean-Claude Biver (Blancpain), Jacques Braconnier (LIP), Victor Bruzzo (Indtec), Edmond Capt (Frédéric Piguet), Franco Cologni (Cartier), Willie Crabtree (Pulsar), Michel Dalin (CFHBJO), Peter Döme (ASUAG), Yves Droz (Villers-le-Lac), Gérald Dubois (Dubois Dépraz), Marianne Egli (Swatch), Edouard Falcy (Jaeger-LeCoultre), Max Forrer (CEH), Peter Gross (CEH), François Habersaat (FH), Nicolas G. Hayek (Swatch Group), Max Hetzel (Bulova), Jack Heuer (Heuer), Kurt Hübner (CEH), Max Imgrüth (Swatch), Walter von Känel (Longines), Kouji Kubota (Daini Seikosha), Walter Lange (Lange & Söhne), René Le Coultre (Rolex), Alfred Leiter (Philip Weber), Luigi Macaluso (Girard-Perregaux), Georges-Adrien Matthey (Omega), Elmar Mock (Swatch), Tsuneya Nakamura (Suwa Seiko), Yasuaki Nakayama (Citizen), Henri Oguey (CEH), Fred. Olsen (Timex), Hannes Pantli (IWC), Andy Penz (Texas Instruments), Yves Piaget (Piaget), Rolf Portmann (Oris), Pierre Renggli (ASUAG), Cinette Robert (Dubey & Schaldenbrand), Marc Roethlisberger (Zenith), Walter Schaeren (Mido), Hans Schaller (Omega), Ernest Schneider (Breitling), Rolf Schnyder (Ulysse Nardin), Jean-Claude Sensemat (LIP), Alexander Shorokhov (Poljot International), Helmut Sinn (Sinn), Paolo Spadini (Nepro), Marci Staudte (Statek), Philippe Stern (Patek Philippe), Roland Streule (Rado), François Thiébaud (Tissot), Ernst Thomke (ETA), Georges Vuffray (Girard-Perregaux), Pierre Waltz (SSIH), Klaus Wehner (PUW), Raymond Weil (Raymond Weil), Roger Wellinger (CEH), Hugo Wyss (Asulab), Kurt Zehntner (Renata).

Weitere Bücher zum Thema

Kinder der Quarzrevolution

Details